Die “Initiative Transparente Tierversuche”

Es gibt eine deutschlandweite “Initiative Transparente Tierversuche” – und wir machen mit! Warum?

Worum geht es bei dieser Initiative?

Bei der Initiative Transparente Tierversuche unterzeichnen Institutionen, die mit Tierversuchen zu tun haben, eine gemeinsame Erklärung und verpflichten sich zur Umsetzung von vier Zielen. Das klingt erstmal ziemlich theoretisch, ist aber trotzdem eine gute Sache. Denn während früher oft nur wenige Unis oder Forschungsinstitute aktiv über Tierversuche gesprochen haben, zeigen sich die Unterzeichnenden nun gegenseitig, dass sie alle etwas dazu beitragen wollen. Und was aus ihrer Sicht der absolute Mindeststandard ist.

Was haben wir damit zu tun?

Erstmal nicht viel. Eigentlich. Wir sind ja kein Forschungsinstitut, sondern ein gemeinnütziger Verein, dessen Mitglieder sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich und privat, d.h. unabhängig von ihren Arbeitgebern, engagieren. Das heißt auch, dass zwar viele von uns aus ihrem Berufsalltag Erfahrung mit Versuchstieren haben – Pro-Test als Organisation führt aber gar keine Tierversuche durch. Sinn und Zweck von Pro-Test ist vielmehr, unseren Mitglieder dabei zu helfen, ihre eigene Meinung auf ihre eigene Weise offen und ehrlich mit anderen zu teilen. Und Euch, den „anderen“, zu ermöglichen, Eure Fragen und Kritik zu teilen.

Warum fühlen wir uns aber doch von so einer Initiative angesprochen?

Weil wir es gut finden, dass sich immer mehr Unis, Kliniken, Institute, Firmen und viele weitere Institutionen dazu bekennen, offen(er) und transparent(er) über ihre Tierversuche zu informieren und darüber mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Wir wissen, dass es nicht immer einfach ist, offen und ehrlich über ein so schwieriges Thema wie Tierversuche zu sprechen – großes Lob also an alle, die es trotzdem tun. 

Weil wir solche Transparenzbemühungen weiter unterstützen wollen – und auch alle, die noch zögern, dazu ermutigen wollen, sichtbarer zu werden. Denn es geht nur so und nicht anders. Ganz nach unserem Leitspruch: Wir müssen reden!

Weil wir der Meinung sind, dass zu echter Transparenz auch kontroverse Ansichten, harte Kritik und das Reden über Probleme und Fehler gehört. Und das Formulieren von Mindeststandards der erste Schritt in diese Richtung sein kann.

Deshalb erhoffen wir uns von der “Initiative Transparente Tierversuche” einen weiteren wichtigen Anstoß für unser Anliegen – und sind ihr am 03. Juni 2022 beigetreten. 

Und jetzt?

Freuen wir uns darauf, unsere Ideen und Erfahrungen mit anderen zu teilen und sie bei der Umsetzung ihrer Pläne zu unterstützen.

Und bleiben natürlich so eigenständig (und manchmal eigenwillig) wie zuvor – denn die Initiative ändert nichts an unsere Vereinsarbeit, unserer Finanzierung durch Kleinspenden, unseren ganz individuellen Zielen und vor allem an der Leidenschaft unsere Mitglieder… und all Eurem Input.

Apropos Input: Macht Eure Ausbildungsstelle, Eure Uni, Euer Arbeitgeber auch mit bei der Initiative? Falls nicht, macht Ihnen doch mal Mut dazu! 🙂

 

Logo Initiative Transparente Tierversuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*